Schützenclub -Wernsdorf e.V.
 
für Sportschützen und Jäger


 

Wegen Instandhaltungsmaßnahmen bleibt der gesamte Schießstand vom 17.01.-21.01.2022 geschlossen!

!!! KEINE  MASKENPFLICHT MEHR IM FREIEN - NUR IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN, ALSO IM DIABOLO-ZENTRUM UND IN DER SPORTLERVERSORGUNG (HIER AUSSER AM SITZPLATZ) !!! 

Ergänzung: Da wo der Abstand 1,50m nicht eingehalten werden kann, muß natürlich eine Maske getragen werden. 

Die Maskenpflicht gilt nicht mehr im Freien auf dem Schießstandgelände, auch nicht auf dem Schießstand selbst - die Maskenpflicht gilt NUR in geschlossenen Räumen, also in unserem Diabolo-Zentrum und in der Sportlerversorgung, hier natürlich nicht am Sitzplatz! Auf regelmäßiges Lüften achten!

GESAMTE SCHIEßSPORTANLAGE Wernsdorf ist wieder Mittwoch bis Samstags unter Einschränkungen der 2G-Regelung geöffnet - AUCH WIEDER FÜR GASTSCHÜTZEN!!!

Wenn im Monatsplan steht "Stand geschlossen", dann schießt niemand, auch keine Aufsichten, operative Aufsichten sind nicht zugelassen! Ausnahmen werden nur vom Vorstand erteilt!

JEDEM Schützen und JEDER Aufsicht obliegt größte Verantwortung, treten Verstöße gegen die Festlegungen auf, wird der Schießstand komplett geschlossen!

Nur Schützen mit gültigem Zertifikat für Geimpfte oder Genesene in digitaler Form oder gedruckter Form betreten/befahren das Schießstandgelände. Der Impfausweis ALLEIN reicht NICHT aus!!!

Jeder begibt sich unmittelbar nach Ankunft zum Schießstand und nicht erst in die Kantine und läßt sein Zertifikat digital von der Aufsicht verifizieren! Die Aufsicht quittiert die Kontrolle per Unterschrift in der Schießliste hinter dem Schützen.

Jede Aufsicht muß für diesen Vorgang die "CovPassCheck-App" auf dem Handy haben und jeder, der schießen möchte, muß mit der Kontrolle einverstanden sein und auch seinen Personalausweis zum Vergleich der Daten zeigen, so sind nunmal die Vorschriften. Wer das nicht möchte, dem ist der Zutritt auf das Schießstandgelände untersagt!

Der Vorstand haftet mit 10.000,00 € Strafe für Verstöße und wird deshalb ebenfalls Kontrollen der Zertifikate und der Aufsichten durchführen.

Die Kantine wird ebenfalls geöffnet. Kein Betreten der Kantine, bevor auf einem Schießstand das Zertifikat verifiziert wurde!

Corona-Nachverfolgungslisten werden in Zukunft in anderer Form geführt, für Vereinsmitglieder reicht der Eintrag in der Schießliste, die Daten haben wir ja - dafür aber Eintrag mit Uhrzeit!

WICHTIG: Das Hygienekonzept des SC-Wernsdorf e.V. findet Ihr am Ende dieser Seite bei den PDF`s vor dem Hinweis mit dem Jahresbeitrag!

---> Hinweis: Festlegungen des Gesetzgebers zu ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern für den Zugang zu den Sportstätten:

Festlegungen des Gesetzgebers für den Zugang zu den Sportstätten
Anfrage zu 2G+3GRegeln im Ehrenamt+Verein.pdf (532.04KB)
Festlegungen des Gesetzgebers für den Zugang zu den Sportstätten
Anfrage zu 2G+3GRegeln im Ehrenamt+Verein.pdf (532.04KB)

Offene Fragen an den Vorsitzenden zur Umsetzung von Regelungen des Gesetzgebers zur 2. SARS-CoV-2-EindV, die mich selbst betreffen, bitte in Zukunft direkt an mich stellen!

************************************************************************************************************************************

Weitere Erläuterungen vom Landessportbund Brandenburg:

Wie sollte man mit Beschäftigten des Vereins umgehen? Gilt für sie, wie für alle Beschäftigten, die 3G-Regel oder findet auch hier die Regel Anwendung, dass nur unter Einhaltung der 2G-Regel die Sportanlagen betreten werden dürfen?

Zutritt zu den Sportanlagen nach dem 3G-Modell ist nur möglich für Arbeitgeber und Beschäftigte (Sportstättenpersonal, hauptamtliche Trainerinnen etc.), für die die Sportanlage eine Arbeitsstätte darstellt. Hier gilt abweichend von der Landesregelung (2. SARS-CoV-2-EindV) bundesweit einheitlich das Infektionsschutzgesetz § 28b Abs. 1: Sofern physische Kontakte von Arbeitgebern und Beschäftigten untereinander oder zu Dritten nicht ausgeschlossen werden können, dürfen diese die Arbeitsstätte nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind (3G-Regelung am Arbeitsplatz).

Im Bereich des Sports wird dies relevant für alle hauptamtlichen Trainerinnen/Übungsleiterinnen und hauptamtliches Funktionspersonal sowie Beschäftigte des Sportanlagenbetreibers, aber auch für alle Berufssportlerinnen, die Beschäftigte im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes sind. Die für Beschäftigte zuvor genannten Maßnahmen sollten im Sinne eines bestmöglichen betrieblichen Infektionsschutzes auch auf alle ehrenamtlich Tätigen (z.B. ehrenamtlich tätige Trainerinnen und Übungsleiterinnen) angewendet werden, sodass diese ebenfalls 3G erfüllen müssten. Verantwortlich hierfür wäre der jeweilige Sportverein oder Sportanlagenbetreiber, die ihren betrieblichen Infektionsschutz auch auf ehrenamtlich Tätige erweitern sollten.“ Gilt bei uns für alle in Ämtern und Funktionen (siehe Aushang) eingesetzten Mitglieder, auch z.B. der Ausbilder KW oder geplant eingesetzte!!! Aufsichten - Nach Absprache mit dem Vorstand - Zutritt mit aktuellem Test!

Gilt 2G auf den Sportanlagen für alle Tätigkeiten – z.B. auch für die Wartung und Pflege von Sportgeräten?

„Auf öffentlichen und privaten Sportanlagen […] ist die Sportausübung auf Grundlage eines individuellen Hygienekonzepts zulässig, allerdings gilt verpflichtend die 2G-Zutrittsgewährung im Rahmen des Publikumsverkehrs (Training und Wettkampf). […] Die Wartung und Pflege von Sportgeräten (z.B. Boote, Fahrräder) ist kein Publikumsverkehr auf oder in einer Sportanlage im Sinne des § 18, d.h. Sportgeräte (u.a. Boote etc.) können aus den Sportanlagen geholt, zurückgebracht und auch gepflegt werden, ohne dass die 2G-Zutrittsregelung erfüllt sein muss.“ Gilt bei uns für alle geplant eingesetzten Mitglieder für jegliche Arbeiten an der Anlage oder deren Technik - Nach Absprache mit dem Vorstand - Zutritt mit aktuellem Test!


Bitte um Datenabgleich der Mitglieder am Ende dieser Seite!

Willkommen auf der Internetseite des Schützenclub - Wernsdorf e.V.

Unser Verein betreibt eine zugelassene Schießsportanlage. Diese Schießsportanlage mit ihren Schießständen wurde von den Gründern und älteren Generationen von Mitglieder mit viel Einsatz erbaut. Dadurch können nun nachfolgende Generationen von Mitgliedern den vielfältigen Schießsport hier betreiben. An den Nachfolgern ist es nun, diese Schießsportanlage mit ebenso viel Einsatz zu pflegen und Instand zu halten. 

Ziel ist die Förderung und Ausübung sportlichen und jagdlichen Schießens, die Bildung und Förderung von Kinder- und Jugendgruppen sowie die Zusammenarbeit mit der Jägerschaft. Dazu gehört ebenfalls die Pflege der Traditionen und des Brauchtums des Schützenwesens.


Wer darf bei uns schießen ?

  • Aus versicherungstechnischen Gründen generell nur WBK-Besitzer, die Mitglied in einem Schützenverein sind, der einem zugelassenen Verband angeschlossen ist, und Jäger.
  • Vereinsmitglieder des SC-Wernsdorf e.V. ohne WBK, z.B. auf dem Weg zum Erreichen der Bedingungen zur WBK o.ä..
  • Vereine mit Jahresverträgen über Nutzungszeiten und Gastschützen im Tagesbetrieb.
  • Einzelne Gastschützen sind immer willkommen und können stundenweise Bahnen mieten.
  • Gastschützen dürfen keine eigenen Gäste mitbringen! Jeder Schütze muss die vorgenannten Bedingungen erfüllen.
  • Mietzeiten im Jahresvertrag: Jeweils zwei Stunden im Tagesrhythmus, Mietzeiten sind keine reinen Schießzeiten. Auf- und Abrüstzeiten gehören dazu.
  • Schnupperschießen zum Zweck der Mitgliederwerbung ist nur nach vorheriger Anmeldung beim Vorstand per Telefon, Mail oder vor Ort möglich. Die Betreuung wird dann festgelegt. Waffen und Munition für Schnupperschützen sind vorhanden.
  • Achtung: Schwarzpulver-Schießen 25/50m, 100m und 300m muß von Gästen des SC-Wernsdorf e.V. vorher in jedem Fall beim Sportleiter Axel Schultchen angemeldet werden: Email: axen.223@gmx.de , Tel.: 0157-58069482 , weil dafür zwingend eine Aufsicht mit einer Erlaubnis nach §27 SprengG gestellt werden muß.
  • Schießen für Jedermann ist beim SC-Wernsdorf e.V. nicht möglich!


 

 * Mehrzweckgebäude *


Was darf bei uns geschossen werden ?

Groß- u. Kleinkaliber -  Kurz- und Langwaffen

BDS - Fallscheiben - & BDS - Speedschießen (nur für Mitglieder SC-Wernsdorf e.V. mit BDS-Mitgliedschaft)

Trap Trainingsanlage (nur für Mitglieder SC-Wernsdorf e.V.)

BDS-Westernschießen

Longrange-Schießen mit Schwarzpulver

Field-Target

Druckluft Kurz- und Langwaffen


Regelungen Schießbetrieb

Mitglieder des SC-Wernsdorf e.V., die als Aufsichtsperson im Vereinsregister eingetragen sind und die Schlüssel für die Anlage erhalten haben, dürfen die Freizeiten auf dem 25/50m - Stand und 100m - Stand von Mittwoch bis Freitag jeweils von 09.00 - 19.00 Uhr für Trainingszwecke nutzen.

Arbeitseinsätze haben jedoch immer Vorrang!


Entgelte

Nutzungsentgeltordnung zur Mitbenutzung unserer Schießsportanlagen seit 01.01.2016:

Für Verbände und Vereine werden ab zwei Bahnen, jeweils für zwei Stunden an Samstagen von 09.00 -11.00 Uhr, von 11.00 -13.00 Uhr und von 13.30 -15.30 Uhr sowie an Sonntagen von 09.00 -12.00 Uhr bei mindestens 12 Terminen im Jahr, Nutzungsverträge abgeschlossen, in denen das Nutzungsentgelt vereinbart wird.

Für Gastschützen (Schützen, die eine WBK besitzen  und den Nachweis einer Vereinszugehörigkeit eines zugelassenen Dachverbandes gemäß § 15 WaffG haben) werden zu den üblichen Öffnungszeiten des SC-Wernsdorf e.V. (siehe Aushang und Internet) Schießbahnen zu folgendem Entgelt stundenweise je Schütze erhoben. 

Die bezahlte Zeit ist keine reine Schießzeit, sie beinhaltet alle Vorbereitungs- und Abrüstzeiten am Schießtisch.

Bitte beachten Sie, dass eine Kartenzahlung nicht möglich ist.

Entgelte:

Zu den Betriebszeiten Mittwoch bis Freitag:

25/50 m und 100 m Anlagen

300 m Anlage mit Auta - Automatische Trefferanzeige

10,00 € je Bahn / Stunde

15,00 € je Bahn / Stunde

Zu den Betriebszeiten Samstag und Sonntag:

25/50 m und 100 m Anlagen

300 m Anlage mit Auta - Automatische Trefferanzeige

12,00 € je Bahn / Stunde

15,00 € je Bahn / Stunde

Zu allen Betriebszeiten:

Westerntraining & Schwarzpulver-Schießen 300m B11 und B12

Field-Target-Schießen gesamte Trainingszeit

12,00 € je Bahn / Stunde

12,00 € je Bahn / Stunde


Achtung:

Der Jahresplan 2021 ist unter Vorbehalt eingestellt. Bitte die aktuellen Informationen zu COVID-19 beachten.

Wir weisen darauf hin, dass nur innerhalb unserer Öffnungszeiten geschossen werden darf!

E-mail Anfragen über den aktuellen Stand der monatlichen Belegungspläne können leider nicht beantwortet werden.

Auskunft nur telefonisch!

Auskunft Training und Wettkampft:  Sportleiter: Axel Schultchen, Email: axen.223@gmx.de , Tel.: 0157-58069482